Schwimmprüfungen

Geänderte Prüfungsbedingungen
Seit dem 1. Januar 2020 gelten bundesweit neue Prüfungsbedingungen zur Abnahme von Schwimmprüfungen. Es gab eine Übergangsfrist bis zum 31.12.2020. Für alle bereits abgelegten Schwimmprüfungen gilt Bestandschutz!
Es gibt nur noch einen Schwimmpass für alle Altersklassen; die Änderungen sind nachfolgend in blauer Schrift gekennzeichnet.

Die Abnahme der Schwimmprüfungen erfolgt nach vorheriger Absprache. In den Sommerferien können von Dienstag bis Sonntag immer um 9:30 Uhr Schwimmprüfungen absolviert werden. Die Prüfungsgebühr beträgt pro Prüfung 5,00 €, zzgl. Eintrittsgebühr.
Es gelten

Seepferdchen:

  1. Sprung vom Beckenrand mit anschließendem 25 m Schwimmen in einer Schwimmart in Bauchoder Rückenlage. (Grobform, während des Schwimmens in Bauchlage erkennbar ins Wasser ausatmen).
  2. Heraufholen eines Gegenstandes mit den Händen aus schultertiefem Wasser.
  3. Kenntnisse von Baderegeln.
Seeräuber:

  1. 100 m technikgerechtes Brustschwimmen.
  2. 5 m Streckentauchen mit anschließendem Herausholen eines Gegenstandes aus mindestens 1 m Wassertiefe.
Schwimmabzeichen Bronze:

  1. Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 15 Minuten Schwimmen. In dieser Zeit sind mindestens 200 m zurückzulegen, davon 150 m in Bauchoder Rückenlage in einer erkennbaren Schwimmart und 50 m in der anderen Körperlage (Wechsel der Körperlage während des Schwimmens auf der Schwimmbahn ohne Festhalten).
  2. einmal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen eines Gegenstandes.
  3. Ein Paketsprung vom Startblock oder 1mBrett.
  4. Kenntnis der Baderegeln.
Schwimmabzeichen Silber:

  1. Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 20 Minuten Schwimmen. In dieser Zeit sind mindestens 400m zurückzulegen, davon 300m in Bauchoder Rückenlage, in einer erkennbaren Schwimmart und 100m in der anderen Körperlage (Wechsel der Körperlage während des Schwimmens auf der Schwimmbahn ohne Festhalten)
  2. zweimal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen je eines Gegenstandes
  3. 10 m Streckentauchen mit Abstoßen vom Beckenrand im Wasser.
  4. Ein Sprung aus 3 m Höhe oder 2 verschiedene Sprünge aus 1m Höhe.
  5. Kenntnis der Baderegeln und der Selbstrettung
Jugendschwimmabzeichen Gold:
(Mindestalter 9 Jahre)

  1. Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 30 Min. Schwimmen. In dieser Zeit sind mindestens 800 m zurückzulegen, davon 650 m in Bauchoder Rückenlage in einer erkennbaren Schwimmart und 150 m in der anderen Körperlage (Wechsel der Körperlage während des Schwimmens auf der Schwimmbahn ohne Festhalten).
  2. 50 m Brustschwimmen in höchstens 1:15 Minuten.
  3. Startsprung und 25 m Kraulschwimmen.
  4. 50 m Rückenschwimmen mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit oder 50 m Rückenkraulschwimmen.
  5. 10 m Streckentauchen aus der Schwimmlage (ohne Abstoßen vom Beckenrand).
  6. Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen von drei Tauchringen aus einer Wassertiefe von etwa 2 Metern innerhalb von 3 Minuten in höchstens 3 Tauchversuchen.
  7. Sprung aus 3 m Höhe oder 2 verschiedene Sprünge aus 1 m Höhe.
  8. 50 m Transportschwimmen: Schieben oder Ziehen.
  9. Kenntnis der Baderegeln.
  10. Hilfe bei Bade-, Boots- und Eisunfällen (Selbst- und einfache Fremdrettung).

Quelle: www.dsv.de